01. August 2014

Start in unseren Sommerurlaub!!!!

Auf der Rückfahrt von unserer Sommertour im letzten Jahr entschieden wir in diesem Jahr mal nicht nach Südfrankreich zu fahren. Das Wetter ist ja auch in Deutschland gut und wir können nach 4 Jahren Frankreich doch mal hier urlauben.

Der Campingplatz in Ihringen gefiel uns gut und von dort aus können wir mit dem ÖVP Freiburg sowie den gesamten Schwarzwald bis hin nach Basel erkunden. Das alles noch sozusagen gratis mit der Konus Gästekarte.

Also auf nach Ihringen!


Und wie immer starten wir spät am Nachmittag. Diesmal ist es 17 Uhr als wir von der Tanke losfahren.

Spät um kurz vor 22 Uhr erreichen wir Bayreuth wo wir mal wieder übernachten wollen. Gefahren sind wir 361 km.

Heute stehen neben uns 2 Wohnmobile und uns gegenüber eine kleine Wohnwagenburg. 2 Generatoren erzeugen Strom.

Auch dort werden die Betten hergerichtet was durch die offenen Fenster gut zu sehen ist.

02. August 2014


Die Nacht war ruhig.

Brötchen und Kaffee to go holen wir von der Tanke gegenüber und dort sagt man uns die Wohnwagen stehen dort schon knapp 1 Woche. Deshalb auch die Wäsche auf der Leine, war gestern dann der Waschtag.

 

Schon um 9 Uhr geht es weiter. Unser heutiges Ziel ist Rotenburg ob der Tauber.

Die Kinder wollen nicht wieder durch eine Stadt latschen, ist denen zu langweilig aber nützt nichts sie werden müssen. 

Wir erzählen ihnen auch die Stadt Rotenburg o.d. Tauber ist weltweit bekannt und eine Touristenattraktion. Selbst Japaner und Chinesen besuchen die Stadt aber die Zwei glauben uns nicht. Sie werden überrascht sein.

Noch vor High Noon kommen wir an und auf dem links gelegenen Stellplatz sind noch viele Plätze frei so entscheiden wir uns für diesen mit viel Gras sowie einer Bank. Kater Leo liebt Gras und wir können uns das auspacken von Stühlen ersparen. 

Der Womo Nachbar von gegenüber sieht zu wir wir einparken und als ich aussteige fragt er ob wir hier stehen bleiben. 

Ich bejahe seine Frage und er bietet mir ein Ticket an das bei seinem bezahlen mit raus kam. Klar das ich es annehme.

Falls dieser nette Nachbar hier lesen sollte, DANKE nochmal!!!!

Heute gefahren: genau 180 km.

Hier das Toilettenhaus und Blick zum SP wo sich auch die V/E befindet.

Nörgelnd machen sich die Kinder zur Besichtigung der Stadt fertig. Erst will ich mit der Familie entlang der Stadtmauer um Rotenburg herum um danach in die Stadt zu gehen. Sieht auf dem Plan ja nicht so groß aus und wird nicht länger wie eine halbe Stunde dauern. Denkste!!! 

An der Stadtmauer entlang erst außen wobei Felipe fragt was das dort oben an der Mauer ist und dann entlang der Spendertafeln werfen wir einen Blick auf Teile der Stadt. Da ist klar, außen rum ist zu weit.


Auf dem Bild oben schlecht von außerhalb der Stadtmauer zu erkennen, innerhlab der Mauer dann finden wir das Örtchen und von hier aus erkennen auch die Kinder das es sich um eine alte Toilette handelt.


Nun verlassen wir die Stadtmauer und kommen in die Stadt.

Ein Eis muß sein und dann sieht Chiara an einem Restaurant ein Schild mit "komischen" Zeichen drauf.

Nur wenig später begegnet uns eine Gruppe Touristen aus dem asiatischen Raum. Ungläubig stehen unsere Kinder da und staunen. Haben unsere Eltern doch Recht gehabt?

Am Marktplatz sehenswert das Rathaus mit dem 60m hohen Turm der auch bestiegen werden kann (aber nicht von uns).

Frau und Tochter wollen in das Weihnachtsdorf, gleich neben dem Deutschen Weihnachtsmuseum. 

Felipe und ich staunen über Straßennamen. Hier gibt es Feuerkessel, Krebsgässchen, Rosmaringässchen, Pfäffleinsgässchen.

Endlich kommen sie zurück mit nur einer kleinen Tüte. Über den Marktplatz dabei noch einen Blick auf die 1446 erbaute Ratstrinkstube gehen wir durch die Hafenstraße zurück in Richtung Wohnmobilplatz.

Am Markusturm vorbei durch den Röderbogen

verlassen wir die Altstadt durch das Rödertor.

Wieder zurück am Womo freut sich Kater Leo denn nun kann er wieder raus ins Gras. Crissi und ich gehen noch einkaufen um anschließend genau wie unsere Kinder etwas im Womo zu chillen.

Abends dann gibt es was zu essen und wir planen wie es morgen weiter geht.

Aus Rotenburg wird Rottenburg, unser nächstes Tagesziel.

Der Stellplatz in Rottenburg liegt am Neckar der hinter Büschen vorbei fließt.

Gebühr 5€ plus Strom.

Ein sehr nettes Paar mit Hund kommt vom Spaziergang zurück und wir unterhalten uns. Später werde ich von der Frau gefragt ob ich im wohnmobilforum.de aktiv bin unter dem Namen barnet. Klar bin ich. Erkannt hat sie mich von dem Bild von mir in meinen Beiträgen. Gruß von uns an das nette Paar, solltet Ihr hier lesen!!!


Wir machen uns auf in die City von Rottenburg.

Nettes Städtchen.


03. August 2014


Morgens zu Aldi dem am dichtesten liegenden Laden Brötchen holen dann setzen wir die Reise fort.

Es geht die Autobahn in Richtung Süden dann in Richtung Freiburg. Dumm nur ab Titisee müssen wir durch Straßenbau Arbeiten eine Umleitung fahren. Über eine sehr kurvenreiche Strecke führt diese Umleitung und wir brauchen sehr lange bis endlich Freiburg erreicht ist.

Von hier bis Ihringen ist es nicht mehr weit und gegen Mittag erreichen wir den Campingplatz.